Heute haben wir unsere Tour mit dem Kuranda Scenic Railway gemacht.
Gleich vorweg: Wir hatten eine organisierte Tour, welche uns beiden aber nicht wirklich gefallen hat. Wir haben aber auch zwei sch├Âne Dinge gefunden ­čÖé

Zuerst ging es in den Tjapukai Aboriginal Cultural Park. Totaler Massentourismus und nur Rentner. Auch die Shows waren nur kommerziell und nicht wirklich authentisch. Da merkt man erstmal wie gut wir es bis jetzt hatten. Aber ich habe wenigstens gleich Bumerang-Werfen ├╝ben k├Ânnen. Mit meinem wollte ich ja hier nicht irgendwo ├╝ben und dann viel rennen. Es geht sogar richtig gut – mal sehen ob das Zuhause im Garten dann auch klappt. – Nachbarn nehmt Euch in Acht!

Danach sind wir mit der Skyrail direkt ├╝ber den Regenwald nach Kuranda gefahren. Der Regenwald sah zwar von oben sch├Ân aus – aber unsere Wanderungen direkt durch waren viel besser.
Im Ort Kuranda haben wir uns dann etwas ausgeruht und sind durch den Ort geschlendert. Wir haben einen Laden entdeckt, wo sie Bonbons machen. Grade als wir drinnen waren wurden Bonbons mit Ananas als Muster gemacht – Super interessant und auch lecker ­čÖé

20120425-200158.jpg

20120425-200225.jpg

Danach d├╝rften wir mit dem ber├╝hmten Kuranda Zug wieder ins Tal fahren. Die Fahrt f├╝hrt direkt entlang der steilen H├Ąnge entlang und gew├Ąhrt immer wieder sch├Âne Ausblicke. Auch der Zug ist liebevoll alt gestaltet ­čÖé

20120425-200448.jpg

20120425-200457.jpg

20120425-200531.jpg

20120425-200542.jpg

20120425-200640.jpg

20120425-200725.jpg

20120425-200734.jpg

20120425-200817.jpg